Sie gehören für uns zu den besonderen Traditionen an Weihnachten: Die wunderbaren Schokoladenplätzchen unserer Freundin Sonja. Schon Wochen vorher freuen wir uns auf die kleinen Köstlichkeiten, die nicht fehlen dürfen, wenn es darum geht, entspannt zu feiern und es sich gut gehen zu lassen.

Traditionen gehören zu Advent und Weihnachten wie Ochs und Esel, Adventskranz, Tannenbaum und schöne Geschenke. Manchmal hat man allerdings den Eindruck, das Kind in der Krippe gehört auch dazu. Und es gibt nicht wenige, die sind der festen Überzeugung, das ganze Weihnachtsfest sei eine einzige schöne, manchmal aber auch ziemlich belastende Tradition. Das wäre allerdings bedauerlich und geradezu tragisch. Denn es gibt keine Zeit, die uns so anschaulich vor Augen führt, dass Gott uns liebt, wie die Advents- und Weihnachtszeit.

Gott schenkt uns seinen Sohn.
Mit ihm öffnet sich für uns der Himmel.
Gott schickt uns den Erlöser.
Durch ihn finden wir Frieden, Vergebung und ewiges Leben.
Gott will auf keinen von uns verzichten.
Darum verlässt Jesus die Herrlichkeit bei seinem Vater
und wird unser Retter und Erlöser.

Das ist mehr als schöne Tradition.
Das ist unsere Chance zu Leben und Seligkeit.
Das sollten wir uns nicht entgehen lassen.
Mit weniger sollten wir uns nicht zufrieden geben.
Greifen wir zu.

Bernhard Matzel